Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Suche im Shop

Login

 

Meist verkauft

Annaeherungen an die arabische Musik

Annäherungen an die arabische Musik

 

Montag, 20. Dezember 2004 

 

SWR2 Klangraum: JetztMusik 

 

»Klangräume, aufgeschichtet 

(wie Schatten voller Klage und Trauer)« 

Klaus Hubers Annäherungen an die arabische Musik 

in seinen »Lamentationes« für Orchester 

Von Andreas Fervers 

SWR2 Radio, 23.00-00.00 Uhr 

Nachdem sich Klaus Huber Ende der 80er Jahre unter dem Eindruck seiner Auseinandersetzung mit der Lyrik Ossip Mandelstams vornehmlich mit dritteltönigen Tonsystemen auseinandergesetzt hatte, begann er Anfang der 90er Jahre, sich mit der Musik des arabischen Kulturkreises zu befassen. Die Beschäftigung mit der klassisch-arabischen Musiktheorie führte ihn zu einem nochmals anderen Ansatz bei der Verwendung nicht-temperierter Tonsysteme. Die vorliegende Sendung zeichnet das Besondere dieser Begegnung nach. Die ganz verschiedenen Voraussetzungen auf der einen und die Gemeinsamkeiten und Berührungspunkte auf der anderen Seite werden durch Musikbeispiele, analytische Beobachtungen und musiktheoretische Überlegungen fassbar. Dargestellt werden darüber hinaus der ästhetische und - bei Huber damit implizit - politische Ansatz.

 

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Datenschutzerklärung.

Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf